Berechnung Wohnfläche Dachschräge

Wir haben nachfolgend für Sie die wichtigsten Infos zum Thema “Berechnung Wohnfläche Dachschräge” zusammengestellt

➤ Wie berechnet man die Wohnfläche unter Dachschrägen (Videoversion | Textversion)


➤ Wohnflächenberechnung | Was vermessen und was nicht? | Kapitalanlage Immobilien Teil 2 (Videoversion | Textversion)

➤ Berechnung der Wohnfläche – Wohnflächenberechnung nach WoFlV – Der ImmoCoach (Videoversion | Textversion)

Sonderthema: Hausverkauf: Was ist zu beachten in Krisenzeiten wie der Corona-Krise (Covid-19)? (Textversion)




➤ Sehen Sie sich hierzu folgende Videos und Informationen an und erfahren Sie mehr hinsichtlich des Themas “Berechnung Wohnfläche Dachschräge”, um optimal informiert zu sein

1. Wie berechnet man die Wohnfläche unter Dachschrägen

zur Textversion von “Wie berechnet man die Wohnfläche unter Dachschrägen”

2. Wohnflächenberechnung | Was vermessen und was nicht?

zur Textversion von “Wohnflächenberechnung | Was vermessen und was nicht?”

3. Berechnung der Wohnfläche – Wohnflächenberechnung nach WoFlV

zur Textversion von “Berechnung der Wohnfläche – Wohnflächenberechnung nach WoFlV”

Sonderthema: Hausverkauf in Krisenzeiten wie der Corona-Krise (Covid-19)?


Ihr Problem: Sie wollen Ihr Haus verkaufen in der Corona-Krise?

Sie befinden sich nun in einer Notlage, z.B. haben Sie aufgrund der Corona-krise (Covid-19) erhebliche Einkommensverluste erlitten, z.B. wegen Jobverlust oder Kurzarbeit. Welche Rechnungen bzw. Zahlungen können Sie aufschieben? Ist es möglich, anfallende Steuern beim Finanzamt zu stunden? Oder kommt generell direkt wieder ein Weiterverkauf Ihres Hauses in Frage? Ggfs. auch ein direkter Verkauf von Privat ohne Makler etc.?

Generell sind es erstmal die folgenden Zahlungsverpflichtungen, die Sie prüfen können:

  • Stundung von Darlehens- und/oder Tilgungszahlungen bei der Bank.
  • Stundung von Steuervorauszahlungen beim Finanzamt
  • Stundung für Zahlungen bei den Versorgern (Heizung, Strom etc).

Die genaueren Infos dazu finden Sie hier:

➤ Stundung von Darlehens- und/oder Tilgungszahlungen bei der Bank

In der Coronakrise kann man Verbraucherdarlehen stunden, also einen Zahlungsaufschub erwirken. Unter dem folgenden Link finden Sie eine Mustervorlage dazu von der Verbraucherschutzzentrale: Musterbrief Stundung Verbraucherdarlehen. Weitere Beratung erhalten Sie bei der Verbraucherzentrale.

➤ Stundung von Steuervorauszahlungen beim Finanzamt

Ja, auch die Bundesregierung ist im Zuge der Corona-Krise nicht untätig und hat einige Erleichterungen und Hilfen auf den Weg gebracht. Auch die Stundung von Erbschaftssteuer und Schenkungssteuer ist möglich (weitere Infos hier).

➤ Stundung für Zahlungen bei den Versorgern (Heizung, Strom etc.)

Bestimmte Zahlungen können Sie erstmal zurückhalten, ohne dass Ihnen direkt die Leistung entzogen wird bzw. die Leitung abgeklemmt wird. Dies sind (Art. 240 § 1 EGBGB) Energiekosten wie Strom, Gas, Fernwäre, Wasser/Abwasser sowie Telefon und Internet.

Bitte beachten Sie, dass es dafür bestimmte Bedingungen und Fristen gibt und dies nur ein Zahlungsaufschub ist.

Unser Rat

Neben diesen Tipps und kreativen Ansätzen, um eine finanzielle Notlage in Krisenzeiten (Covid-19 /Coronakrise) abzuwenden sollten Sie trotzdem zusätzlich prüfen, ob ein Hausverkauf für Sie in Frage kommt. Gehen Sie daher folgendermaßen vor, damit Sie alle Optionen prüfen und möglichst objektiv entscheiden können:

➤  Zuerst Immobilie kostenlos bewerten lassen

➤  Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung, um Ihnen alle Möglichkeiten aufzuzeigen und zu besprechen.

➤  Bitte beachten Sie, dass eine finanzielle Notlage immer sehr individuell ist und viele Einflussfaktoren da sind:

  • gehen Sie alle Optionen durch, schreiben Sie sich jeweils die Vor- und Nachteile für Ihre private Situation auf
  • rechnen Sie alles anhand von Zahlen durch, entscheiden Sie nicht einfach nach dem Bauchgefühl
  • Nehmen Sie Expertenhilfe in Anspruch (z.B. Schuldnerberatung)
  • Treffen Sie keine Kurzschluss-Entscheidungen

➤  Hier erhalten Sie ein kostenloses Erstgespräch bei der Schuldnerberatung: Raus aus den Schulden – jetzt!

Zusatzinfos zum Themenbereich “Berechnung Wohnfläche Dachschräge”


Wohnungswert Rechner

Steuern beim Immobilienverkauf

Trotz Makler privat verkaufen

Wohnung verkaufen: Preis berechnen

Und hier noch der Verweis auf wichtige Checklisten und Vorlagen zu Thema “Verkauf von Privat” beim Hausverkauf:

Formular Wohnungsbesichtigung

Und hier die wichtigsten Schritte zur Vorgehensweise beim Verkauf von Privat:

Verkauf von Eigentumswohnungen privat

Textversion vom Video “Wie berechnet man die Wohnfläche unter Dachschrägen”

Hallo! Und heute erfahren Sie, wie man die Wohnflächen unter Dachschrägen berechnet.

Berechnung Wohnfläche Dachschräge – 3 Bereiche

Die Flächen unter Dachschrägen werden in drei Teile aufgeteilt:

1. Die Flächen bis zu einem Meter werden gar nicht berücksichtigt. Die werden mit null angesetzt.

2. Die Flächen zwischen eins und zwei Meter werden nur zur Hälfte angesetzt. Sie sind ja auch ziemlich niedrig.

3. Und die Flächen, die zwei Meter hoch sind und höher. Die werden voll angesetzt wie in den normalen Wohnräumen.

Wie misst man das praktischerweise?

Ich schaue: Was ist ein Meter hoch? Und dann messe ich mit dem Zollstock bis zur Wand. Und dann schaue ich, was ist zwischen eins und zwei Meter? Und die Fläche messe ich auch bis zur Wand. Mehr ist da eigentlich nicht dran.

Ein Sonderfall: Dachflächenfenster

Egal wie hoch: man misst unter die Schräge

Wenn in diese Sendung gefallen hat, denken Sie dran liken und abonnieren Sie mich, denn dann bleiben Sie auf dem Laufenden. Und wir sehen uns. Wenn die Gaube nämlich höher als zwei Meter ist, wird sie voll angerechnet. Wie im ganz normalen Raum keine Abzüge.

Textversion vom Video “Wohnflächenberechnung | Was vermessen und was nicht?”

Heute erkläre ich dir, wie du mit diesem Gerät und meinen Tipps wirklich eine Wohnfläche richtig bemißt.

Hallo und herzlich willkommen! Ich bin Immobilienmaklerin und heute nehme ich dich mit, wenn ich eine Immobilie vermesse und die Wohnfläche berechne.

Wohnflächenberechnung – aktueller Standard DIN277

Also als allererstes ist wichtig, dass du beachtest, dass nach aktuellem Standard die DIN 277 gilt. Und nach dieser DIN-Norm müssen wir jetzt die Wohnfläche berechnen. Ich nehme euch unter anderem mit in eine Immobilie, die ich demnächst kaufen werde. Und da werden wir aufgrund der DIN 277 zum Beispiel vermessen.

Jetzt vermessen wir einen ganz normalen Raum. Der hat jetzt keine besonderen Abmessungen. Wir haben einfach nur Länge, mal Breite. Wir müssen ja keine Böden berücksichtigen, und dafür drücke ich jetzt einmal auf den Putz. Und dann sagt mir das vier komma null sieben Meter. Im Prinzip dahin, wo das Bad jetzt ist. Also vier komma null sieben. Jetzt nehme ich hier die Breite. Drei Meter, dann haben wir im Prinzip mal ausgemessen, wie groß dieser Raum ist, also ungefähr 13 Quadratmeter haben wir hier einfach, quadratisch, praktisch, gut, so mehr oder minder praktisch.

Berechnung Wohnfläche Dachschräge

Aber jetzt zeige ich euch mal, wie man das eigentlich vermessen muss bei Räumen mit Schräge. Also gehen wir mmal Richtung Dach. Jetzt sind wir in einem Raum mit einer relativ großen Schräge, hier noch relativ cool alles. Dann haben wir ungefähr so ein Meter zwanzig, ganz normal gerade. Und dann geht es richtig schön runter. Ja, wie macht man es eigentlich?

Berechnung Wohnfläche Dachschräge: 100% bei 2m und höher

Wir können eine Wohnfläche zu hundert Prozent berücksichtigen, wenn wir eine Mindest Deckenhöhe haben von zwei Metern in so einem schrägen Bereich.

Das heißt, wenn wir jetzt hier zwei Meter haben, dann können wir hier nach wie nach dieser Breite wirklich alles zu 100 Prozent berücksichtigen und läuft zu 100 Prozent in die Wohnfläche rein.

Berechnung Wohnfläche Dachschräge: 50% bei 1-2m Höhe

Aber alles, was hier ist, bis zu einem Meter Höhe, das darf nur zu 50 Prozent kalkuliert werden.

Berechnung Wohnfläche Dachschräge: 0 % unter 1m

Und alles, was weniger ist als ein Meter Höhe, wird gar nicht mehr berücksichtigt. Das wird mit null Prozent der Wohnfläche veranschlagt. Ab einem Meter ist hier ja ungefähr 50 Prozent der Fläche und der Rest ab zwei Meter in die Höhe.

100 Prozent genau. Also starten wir mal. Wir würden jetzt die Höhe rechnen oder mal messen Wo haben wir jetzt diese zwei Meter noch? Das heißt, wenn wir hier zwei Meter haben, denn auch hier sind zwei Meter. Da haben wir also hier fünf Meter zwanzig. Also angenommen, ich mache es mal extra groß, damit ihr das mal sieht. Jetzt hier fünf Meter zwanzig, und ab dieser Höhe von zwei Meter müssen wir jetzt natürlich mal in diese Richtung hier auch noch messen.

Und da haben wir dann eins komma acht, und das hier darf zu hundert Prozent berücksichtigt werden, weil über zwei Meter Deckenhöhe? Genau. Als nächstes kommen wir zu der Fläche, die ein Meter Höhe hat und dann also bis zu 50 Prozent berechnet werden darf. Hier haben wir jetzt insgesamt eine Höhe von einem Meter. Ich habe mir das natürlich markiert, wo wir zwei Meter, also fünf Meter zwanzig mal 70 Zentimeter sind, dann also mit 50 Prozent kalkuliert.

Weil das diese Spanne war, die eine Deckenhöhe hatte von ein bis zwei Metern. Und jetzt können wir das theoretisch mal ganz einfach ausrechnen.

Würde es jetzt einfach einen Taschenrechner so funktionieren, dass man fünf Meter zwanzig Meter, zwanzig mal einen Meter 86 ausrechnet? Sind also schon mal neun komma sechs sieben Quadratmeter? Dann haben wir noch fünf Meter, zwanzig mal null komma sieben sind dann also drei komma sechs vier. Das hier rechnet man ja zu hundert Prozent. Das zu 50 Prozent bedeutet also letzten Endes in der Kalkulation, dass wir hier 9,6 berechnen.

Mal 50 Prozent sind gleich 1,8 zwei. Und wenn ich das dann zusammenrechnet, einfach addieren. Kommen wir also auf eine Wohnfläche von elf komma vier neun Quadratmeter nach Norden.

Wohnflächenberechnung – Unterscheidung Wohnflche / Verkehrsfläche

Jetzt unterscheiden wir erst bei Verkehrsflächen und Wohnflächen. Zu Verkehrsflächen zählen zum Beispiel Eingänge, Lobbies, Treppenhäuser, Aufzüge, Flure und zum Beispiel technische Funktionsflächen wie Heizungsräume, Maschinen- und Betriebsräume. Zu Grundflächen gehören insgesamt also alle Außenflächen, die Außenbalkone, Freisitze, Terrassen, aber keine Grünflächen, und diese dürfen zu hundert Prozent als Nutzfläche generiert werden.

Aber aufpassen: Es gehört nicht zur Wohnfläche als solches. Deswegen also nach der Wohnflächen Verordnung DIN 277 gehört es zur ganz normalen Fläche als Grundfläche, aber nicht zur Wohnfläche.

Wohnflächenberechnung

Jetzt kommen wir aber nochmal schnell zur eigentlichen Wohnflächen Berechnung zurück. Und zwar dürfen wir folgende Räume einbeziehen in die Wohnflächen. Wir können also sämtliche Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer, Esszimmer, Küchen, Badezimmer alles mit einkalkulieren. Auch Gäste WCs dürfen in die ganz normale Wohnfläche nach DIN 277 einkalkuliert werden. Was auch immer wieder verwechselt wird: Es dürfen auch Verkehrsflächen innerhalb der Wohnung hier mit einkalkuliert werden.

Oder auch Besenkammern oder Vorratskammern, die wirklich innerhalb der Wohnung angesiedelt sind.

Wohnflächenberechnung – was darf nicht einberechnet werden

Was aber nicht berücksichtigt werden darf. In der Wohnfläche sind zum Beispiel Garagen, Parkplätze und auch sämtliche Lager- und Speicherräume außerhalb der Wohnung. Und dann zur Wohnfläche noch eine letzte Bemerkung.

Wohnflächenberechnung – Schwimmbäder / Wintergärten

Beheizbare Schwimmbäder und auch beheizbare Wintergärten können zu 100 Prozent in die Wohnfläche mit einkalkuliert werden. Wenn es nicht beheizt ist, dann wird es nur mit 50 Prozent angesetzt. Also angenommen, du hast 20 Quadratmeter Wintergarten, der nicht beheizbar ist, dann darfst Du nur zehn Quadratmeter Wohnfläche hinzurechnen.

Wohnflächenberechnung – Messgeräte / Tipp

Ich persönlich benutze ja hier dieses Meßgerät. Das gibt’s eigentlich in jedem Baumarkt oder auch einfach zu bestellen im Internet. Dürfte irgendwie zwischen 80 und 100 Euro kosten. Und vielleicht noch einen Tipp Wenn du deine Wohnung vermessen möchtest oder was auch immer du vermessen möchtest, empfehle ich dir wirklich, Klebestreifen auf den Boden zu kleben. Denn gerade bei Dachschrägen hat man immer wieder das Problem, dass man relativ schwierig vermessen kann. Und so würde ich empfehlen, dass du dir verschiedene Rechtecke einfach machst, wie hier zum Beispiel hier.

In dem Bereich weißt du, dass du hier nichts berechnen darfst. Dann könntest Du hier einen Klebestreifen setzen. Einmal entlang des Zimmers kannst du hier Klebestreifen setzen, und dann weißt du OK, ich hab hier angenommen, fünf mal zwei Meter, die in diesem Bereich zwischen 100 und 200 Zentimetern sind.

Wohnflächenberechnung – Sachverständiger / Architekt

Falls du dir das nicht zutrauen solltest, so eine Wohnflächen, Vermessung oder Berechnung zu machen, dann kannst du natürlich auch einen Architekten oder Sachverständigen beauftragen, weil der kann es auf jeden Fall.

Der kostet natürlich ein bisschen Geld. Aber dann hast Du es wirklich ganz genau und bist auf der sicheren Seite.

Wohnflächenberechnung – Balkon

Und das ist noch wichtig. Wenn du einen Balkon kalkulieren möchtest, dann darfst Du ihn mit 25 Prozent der Wohnfläche hinzuaddieren. Ich hoffe, dieses Video hat dir gefallen, wenn du dazu noch Fragen hast. Schreibt mir gerne hier unten in die Kommentare. Und wenn du der Meinung bist, dieses Video hilft jemanden im Bekannten- und Verwandtenkreis weiter, dann solltest du es natürlich teilen.

Ich freue mich, wenn wir uns beim nächsten Mal wieder sehen.

Textversion vom Video “Berechnung der Wohnfläche – Wohnflächenberechnung nach WoFlV”

Der Immocoach – Die Berechnung der Wohnfläche nach der Wohnflächenverordnung

Quadratmeter ist nicht gleich Wohnfläche. Wer eine Immobilie verkauft oder vermietet, sollte die Angaben überprüfen. Je nach Berechnungsverordnung kann die Wohnfläche auch ganz unterschiedlich ausfallen.

Wohnflächenberechnung DIN Norm 277 und DIN 283 / Wohnflächenberechnung nach WoFlV

Es gibt zwei Wege, um die Wohnfläche einer Immobilie zu ermitteln, welche sich allerdings noch einmal nach 277 und der DIN 283 unterscheiden, wobei die letztere mittlerweile veraltet ist und er nur noch selten vorzufinden ist. Auf der anderen Seite ist die Berechnung nach der Wohnflächenverordnung, die am häufigsten in der Praxis angewandt wird.

➤ Sie fragen sich jetzt bestimmt: Welche Räume können bei der Wohnflächenberechnung berücksichtigt werden? Laut der Wohnflächenverordnung können grundsätzlich folgende Räume als Wohnfläche gewertet werden. Das sind natürlich Wohn und Schlafzimmer, Gästezimmer, Kinder- bzw. Jugendzimmer, Badezimmer und Flure, Küchen, Esszimmer und Nebenräume, zum Beispiel Abstellkammer. Auch die Flächen für die Einbauküche sowie Öfen und Badewannen werden hierbei mit eingerechnet, also müssen nicht separat abgezogen werden. Doch nicht jede Grundfläche der eben genannten Räume können auch zur Berechnung der Wohnfläche in vollem Umfang mit angerechnet werden.

Berechnung der Wohnfläche – Raumhöhe

Denn die Raumhöhe ist das Entscheidende. Demnach können grundsätzlich nur Räume und Raumteiler mit einer lichten Höhe von über zwei Metern voll zu 100 Prozent, auch Räume mit einer Höhe von ein bis zwei Metern nur zur Hälfte, also 50 Prozent einberechnet werden. Dies trifft insbesondere bei Flächen unterhalb von Dachschrägen zu. Beträgt die Höhe weniger als ein Meter, zählt diese Fläche nicht mehr zu Wohnfläche.

Berechnung der Wohnfläche – Treppen

Flächen unterhalb von Treppen in der Wohneinheit werden nach dem gleichen Prinzip ermittelt. Bis zu einer Treppenhöhe von einem Meter wird der Platz unterhalb der Treppe nicht zur Wohnfläche gezählt. Bei einer Treppenhöhe zwischen ein bis zwei Metern werden nur 50 Prozent berechnet. Erst ab einer Höhe von zwei Metern gilt die Fläche unterhalb der Treppe zu 100 Prozent als Wohnfläche.

Berechnung der Wohnfläche – Terrassen, Dachgärten, Loggien

Bei Terrassenflächen, Loggien, Dachgärten und Balkonen lässt die Verordnung Spielraum. Zum 1. 1. 2004 ist die Wohnflächen Verordnung in Kraft getreten. Seitdem sind deren Grundflächen nur noch zu einem Viertel zu berücksichtigen, maximal jedoch bis zur Hälfte einzubeziehen, jedoch nur bei entsprechender Qualität. Wintergärten und Schwimmbäder zählen nur mit der Hälfte, also 50 Prozent ihrer Fläche zur Wohnfläche. Sind diese beheizt, so ist deren Fläche zu 100 Prozent in die Wohnfläche anzurechnen.

Berechnung der Wohnfläche – Hausflure

Hausflure bei Mehrfamilienhäusern, Zweifamilienhäusern etcetera werden grundsätzlich nicht in die Berechnung mit einbezogen. Außer sie werden in einer Weise genutzt, wenn dort zum Beispiel in größeren Umfang auch Möbel abgestellt werden, so wie man es üblicherweise nur im Wohnraum nutzt. In diesem Fall können auch Hausflure zur Berechnung der Wohnfläche hinzugezogen werden. Dies kommt allerdings üblicherweise eher bei Einfamilienhäusern im Eingangs-/Windfangbereich zu tragen.

Berechnung der Wohnfläche – Schornsteine, Feiler, Säulen

Bauteile wie Schornsteine, Feiler und Säulen werden nicht zur Wohnfläche hinzugerechnet, sofern diese höher als 1,5 Meter sind und deren Flächengröße über 0,1 Quadratmeter betragen.

Berechnung Wohnfläche – Türen, Fenster, Wandnischen

Türen, Fenster und Wandnischen kommt es auf die Tiefe bzw. Breite an. Sofern diese bis zum Fußboden reichen, und mindestens 13 Zentimeter tief sind, also breit, können diese zur Wohnfläche angerechnet werden, sonst zählen diese nicht. Grundsätzlich werden Räume wie Keller, Trockenräume, Waschküche, Räume außerhalb der Wohneinheit auch Wohnräume, Heizungsräume, Schuppen, Garagen und Geschäftsräume nicht als Wohnfläche gezählt. Damit Sie dies auch visuell sehen, habe ich Ihnen im dazugehörigen Leitfaden Grundrisszeichnungen eingearbeitet, anhand derer die wichtigsten Punkte verdeutlicht werden sollen.


No votes yet.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.