Erfahren Sie hier kostenlos den Wert Ihres Grundstücks oder Ihrer Immobilie!




Und so funktioniert es

Eckdaten Ihrer Immobilie

Grundlage der Marktwertanalyse sind verschiedene Daten wie z.B. Immobilientyp, Fläche, Baujahr und Lage. Je genauer Ihre Angaben zur Immobilie sind, desto exakter können wir ein Bewertungsergebnis für Sie bestimmen.


Kontaktdaten

Um mit Ihnen Kontakt aufnehmen zu können, benötigen wir Ihre Kontaktdaten, die uns selbstverständlich verschlüsselt übertragen werden. Zudem möchten wir letzte Fragen zu Ihrer Immobilie telefonisch mit Ihnen klären, um Ihnen eine möglichst genaue erste Einschätzung geben zu können. Keine Sorge dieses Telefonat ist rein informativ und unverbindlich.

ImmoWertV

Unsere Bewertungen erfolgen auf Grundlage der Immobilienwertermittlungsverordnung – ImmoWertV.

100% kostenlos

Unsere Immobilienbewertungen erhalten Sie komplett kostenlos.

Regional

Unsere Bewertungen erstellen wir auf Grundlage einer deutschlandweiten Datenbasis. Kleinste regionale Unterschiede fließen in die Wertberechnung mit ein.

Datenschutz & SSL

Die Datenverarbeitung entspricht der EU-Datenschutzgrundverordnung. Ihre Daten werden nur zum Zweck Ihrer Anfrage verarbeitet und verschlüsselt an uns übermittelt.

Berechnung nach Vergleichswertverfahren

Der Vergleichswert ist ein Richtwert, der für die Verkehrswertermittlung von Grundstücken von Bedeutung ist. Um den Vergleichswert zu berücksichtigen, werden vergleichbare Grundstücke hinzugezogen und mit dem zu veräußernden Grund und Boden verglichen. Auf diese Weise kann der derzeitige Wert der Immobilie ermittelt werden. Um den aktuellen Zustand der Immobilie adäquat zu bemessen, sollte der Zeitraum, dem die Daten vergleichbarer Grundstücke angehören, möglichst nahe am Bewertungszeitpunkt liegen.

Weichen die Daten des einzuschätzenden Grundstücks nicht allzu deutlich von anderen Bodenflächen ab, dürfen ebenfalls Vergleichswerte ungleicher Grundstücke mithilfe eines Umrechnungskoeffizienten miteinander verglichen werden. Der Vergleichswert eines unbebauten Grundstückes muss stets über den Bodenwert errechnet werden (Vorsicht hier auch bei Schenkung: Schenkungssteuer Grundstück). Liegen keine hinreichenden Verkaufsfälle vergleichbarer Grundstücke vor, informieren Bodenrichtwerte der jeweiligen Gutachterausschüsse über die entsprechenden Werte.

Der Vergleichswert bebauter Bodenflächen ist über Vergleichsfaktoren ermittelbar. Diese Komponenten werden zwischen Gebäudefaktoren sowie Ertragsfaktoren separiert. Gebäudefaktoren sind bei verschiedenen Gebäudearten wie Reihenhäusern, Eigentumswohnungen sowie Lagergebäuden von Bedeutung. Ertragsfaktoren werden hauptsächlich bei der Bewertung von Mietobjekten eingesetzt.

Für wen ist das Vergleichswertverfahren geeignet?

Für Verkäufer von selbst genutzten aber auch von vermieteten Immobilien liefert das Vergleichswertverfahren eine solide Basis für die Bewertung dieser Immobilien. Insbesondere gehören hierzu:

  • Eigentumswohnungen
  • Einfamilienhäuser
  • Doppelhaushälften
  • Reihenhäuser
  • Mehrfamilienhäuser
  • Grundstücke

Welche Angaben sind für eine genaue Berechnung notwendig?

Für eine erste Einschätzung (z.B. eines Hauses) genügen uns diese Angaben:

  • Größe des Grundstückes
  • gesamte Wohnfläche
  • Etagenanzahl
  • Anzahl Zimmer
  • Alter des Objektes
  • Region

Für eine noch genauere Einschätzung Ihrer Immobilie wird sich ein professioneller Makler aus mit Ihnen in Verbindung setzen.

No votes yet.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.