Immobilienmarkt & Immobilienbewertung in Würzburg

 Vor wenigen Monaten wurde der CityReport Würzburg 2018 veröffentlicht (https://www.wuerzburgerleben.de/2018/09/21/immobilienmarkt-wu%CC%88rzburg-mietpreise-steigen-weiter/). Dieses Dokument gibt über die aktuelle Entwicklung des Wohnimmobilienmarkts Würzburg Aufschluss und präsentiert stetig neue Zahlen. Aus diesen Angaben geht hervor, dass der Aufwärtstrend über das derzeitige Kauf- und Mietpreisniveau auch weiterhin anhält.

Besonders hohe Preissteigerungen wurden 2018 für Bestand-Doppelhaushälften in Höhe von 5,8 Prozent sowie für neu erbaute Doppelhaushälften in Höhe von 8,4 Prozent verzeichnet. Eigentumswohnungen sind mit einem Plus von 5,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls stark gefragt. Durch diese Werte beträgt der durchschnittliche Kaufpreis für ein freistehendes Einfamilienhaus etwa 447.000 Euro, während Doppelhaushälften aus dem Bestand für durchschnittlich 418.000 Euro angepriesen werden. Quadratmeterpreise für Eigentumswohnungen aus dem Bestand belaufen sich auf 2.280 Euro sowie für neue Wohnungen auf 2.980 Euro.

Leicht steigende Zahlen werden ebenfalls bei Mietpreisen verzeichnet (https://www.wuerzburgerleben.de/2018/09/21/immobilienmarkt-wu%CC%88rzburg-mietpreise-steigen-weiter/). So sind Mieten für Wohnungen aus dem Bestand oder Neubauten von 2017 auf 2018 um 1,1 bis 2,5 Prozent angestiegen. Bezüglich der Lage sind hochwertige und zentral gelegene Eigentumswohnungen besonders gefragt. Insbesondere Immobilien der Stadtteile Altstadt, Frauenland und Sanderau stehen hoch im Kurs. Doch auch Heuchelhof, Steinbachtal oder Dürrbachtal haben sich als beliebte Lagen etabliert (https://www.immobilienscout24.de/wohnen/bayern,wuerzburg/immobilien.html). Dennoch legen potentielle Käufer und Mieter auf nachfolgende Faktoren besonders großen Wert:

  • Lage
  • Zuschnitt des Objekts
  • Ausstattung der Immobilien
  • Balkon
  • Stellplatz

Immobilienpreisentwicklung in Würzburg

Der Speckgürtel von Würzburg: die aktuelle Situation

Der Blick auf den Speckgürtel von Würzburg verrät, dass in den Randgebieten der Stadt ein relativ homogenes Preisgefüge herrscht. Längst sind die ansteigenden Immobilienpreise auch in diesen Teilen der Stadt angekommen. Ein Beispiel ist das nördlich gelegene Versbach, in dem Kaufinteressenten für eine Immobilie mit sechs Zimmern und 170 Quadratmetern an Wohnfläche rund 400.000 Euro für das Objekt samt Grundstück bezahlen müssen (https://www.immobilienscout24.de/wohnen/bayern,wuerzburg/immobilien.html).

Wer sich am gleichen Ort eine moderne Dachgeschosswohnung mit einer Wohnfläche von etwa 100 Quadratmetern sichern möchte, muss mit einer Warmmiete von etwa 1.200 Euro rechnen. Ein vergleichbares Preisniveau herrscht im südlich gelegenen Stadtrand in Rottenbauer vor, in denen die Mietpreise allerdings noch etwas geringer sind. Wer hier in einer Erdgeschosswohnung mit drei Zimmern auf 80 Quadratmetern mit Balkon oder Garten lebt, bezahlt diesen Wohnluxus mit einer Warmmiete von rund 1.000 Euro.

Immobilienmakler in Würzburg: die richtigen Ansprechparter

Ihre Suche nach einem kompetenten und zuverlässigen Immobilienmakler ist in und um Würzburg von Erfolg gekrönt. In der Stadt stehen Ihnen unterschiedliche Agenturen, Immobilienmakler und Immobilienberater zur Seite, die Sie beim Kauf bzw. Verkauf von Wohnungen, Häusern oder Grundstücken unterstützen.

In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass Sie eine professionelle Immobilienbewertung in Würzburg nicht außer Acht lassen sollten. Spätestens mit der Beauftragung eines Immobilienspezialisten sollten Sie den genauen Preis der Objekte durch ein Immobiliengutachten bestimmen lassen. Diese Bewertung ist besonders wichtig, da sich nach der Höhe dieses Preises auch die Maklergebühren richten. Deshalb sollten Sie die Immobilienbewertung vorzugsweise durch einen Immobiliengutachter durchführen lassen.

Nähere Infos zur Höhe der Maklercourtage in Würzburg

Werden Immobilienmakler mit dem Verkauf von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken beauftragt, dürfen sie für diese Tätigkeit eine Provision berechnen. In den meisten Bundesländern ist es geläufig, dass diese Zahlungspflicht zwischen Käufern und Verkäufern aufgeteilt wird. Dieser Fall tritt auch in Bayern ein, so dass die Vertragsparteien bei einer Maklerbeauftragung mit nachfolgenden Kosten rechnen müssen:

Höchstgrenze für Maklerprovision: 7,14 % des Kaufpreises
Anteil Käufer: 3,57 % des Kaufpreises
Anteil Verkäufer: 3,57 % des Kaufpreises

Immobilienmakler in Würzburg und Umgebung

Online Rechner: Maklergebühr für den Immobilienverkäufer

0.00

Betrag der zu zahlenden Gebühr an den Makler

Unser Rat

Wir raten Ihnen an, die Immobilienbewertung nicht zwangsläufig durch beauftragte Immobilienmakler durchführen zu lassen. Sie sind gut beraten, sich im Vorfeld unkompliziert und schnell über den Wert der Immobilie mithilfe unseres Bewertungstools zu erkundigen.

Das Immobiliengutachten als wichtiges Dokument für den Verkauf von Immobilien

Bevor Sie eine Immobilie in Würzburg ernsthaft verkaufen oder erwerben möchten, legen Ihnen Immobilienspezialisten die Anfertigung eines Immobiliengutachtens durch Experten nahe. Dennoch sollten Sie sich vor Augen führen, dass Immobiliengutachter für diese Dienstleistung ein vergleichsweise hohes Honorar in Rechnung stellen. Aus dem Grund sollten Sie die Dringlichkeit dieser Gutachtenerstellung detailliert durchdenken. Suchen Sie eine preiswerte Alternative zur Beauftragung eines Immobiliengutachters, ist unser Bewertungstool gewiss eine interessante Option für Sie. Durch unser Angebot erhalten Sie nach Eingabe aller wichtigen Daten einen repräsentativen Richtwert, der zumeist nur gering von durch Immobiliengutachtern ermittelten Zahlen abweicht.

Gutachterausschüsse in Würzburg: ein Überblick

Der in Würzburg ansässige Gutachterausschuss hat die Aufgabe, zu einer transparenten Gestaltung und Bewertung des städtischen Immobilien- und Grundstücksmarkts beizutragen. Um diese Aufgabe zu erfüllen, agiert die Instiution unabhängig und frei von Anweisungen. In Würzburg können Interessenten den Ausschuss wie folgt kontaktieren:

Geschäftsstelle des Gutachterausschusses

Veitshöchheimer Straße 1
97080 Würzburg
Telefon: 0931/373309
Fax: 0931/373392

Der Gutachterausschuss unterstützt Sie bei der Bereitstellung eines Immobiliengutachters, wenn Sie ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück mithilfe eines Immobilienmaklers verkaufen möchten. Mit Unterstützung des Zusammenschlusses erhalten Sie professionelle Immobilienbewertungen, so dass Ihnen eine feste Verhandlungsbasis zugrundeliegt.

Immobiliengutachter in Würzburg

Notare in Würzburg

In Würzburg sind mehrere Notare ansässig, die Sie gern beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie unterstützen. Die meisten dieser Dienstleister bieten ihre Services sogar in mehreren Sprachen an. Ein Großteil der Juristen berät Sie gern in den Sprachen Deutsch und Englisch. Zudem sind in einigen Kanzleien ebenfalls Gespräche in Französisch und Spanisch möglich. Eine kleine Auswahl an Notarkanzleien:

  • Matthias Adam, Eichhornstraße 7, 97070 Würzburg, Telefon: 0931/14041
  • Andreas Böhmer, Koellikerstraße 13, 97070 Würzburg, Telefon: 0931/260250
  • Wolf Löffler, Augustinerstraße 6, 97070 Würzburg, Telefon: 0931/452623
  • Wolfgang Friederich & Prof. Dr. Peter Limmer, Marktplatz 24, 97070 Würzburg, 0931/322330

Informationen zur Grundsteuer und Grunderwerbsteuer

Die Höhe der Grundsteuer und Grunderwerbsteuer wird in Würzburg wie folgt unterteilt:
Grundsteuer A (für Betriebe der Land- und Forstwirtschaft): 340 v. H.
Grundsteuer B (für alle anderen Immobilien) bis 31.12.2016: 450 v. H.
Grundsteuer B ab 01.01.2017: 475 v. H.
Grunderwerbsteuer: 3,5 % vom Objektkaufpreis

Nähere Informationen zur Grundsteuer können Sie unter https://www.finanztip.de/grundsteuer/ recherchieren.

Notaradressen in Würzburg

Fazit

Planen Sie einen Kauf bzw. Verkauf von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Würzburg? Dann profitieren Sie in der Stadt von günstigen Bedingungen. Befinden sich die Objekte sogar in besonders beliebten Wohngebieten, haben Sie gute Chancen auf ein lukratives Geschäft. Ziehen Sie einen Verkauf einer Immobilie ernsthaft in Betracht, sollten Sie vorher unbedingt eine Immobilienbewertung durchführen lassen. Diese Bewertung dürfen Sie entweder über einen Immobiliengutachter oder – um einen ersten Überblick zu erhalten – über unsere Tools vornehmen lassen.

Immobilienbewertung Würzburg / 97070 Würzburg / Bayern

Bewertung der Informationen:
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...